Was ist Square Dance?

Square Dance ist eine Tanzform, welche in der Zeit der Besiedlung Amerikas
(im Wilden Westen) entstand. Damals hatte jede Einwanderergruppe ihre eigenen Volkstänze. Damit bei Feierlichkeiten diese Gruppen auch miteinander tanzen konnten, entwickelten sie eine einfache Tanzform, den Vorläufer des Square Dance.

Aus den unterschiedlichen Tänzen übernahmen sie die Grundelemente. Die Tänzer stellten sich in 2 Reihen gegenüber auf. Die Tanzfiguren wurden dann von einem
Ansager (Caller) vorgesagt. Die Leute tanzten tatsächlich auf Zuruf und
das tun sie auch heute noch.

Beim Square Dance tanzt Jung und Alt nach den Ansagen des Callers zu
schwungvoller Musik, die heute keineswegs nur auf Country und Western
beschränkt ist.
Dabei muss man sich nicht komplizierte Schrittfolgen eines ganzen Tanzes merken,
sondern setzt die Ansagen des Callers in Tanzfiguren um, was die Sache sehr
reizvoll macht.

Heute wird Square Dance in Quadraten getanzt, die von je 4 Paaren gebildet
werden (Square = Quadrat). Die Figuren wurden weltweit vereinheitlicht.
Mittlerweile gibt es ein weltweit genormtes Tanzprogramm.

Die SD-Clubs, allein in Deutschland schon über 400, halten untereinander regen Kontakt. So entwickeln sich viele, auch internationale, Freundschaften.
Es gibt keine Wettbewerbe, Square Dancer tanzen aus Spaß an der Freude
miteinander und nicht gegeneinander.
Gelernt werden in einem Kurs, der so genannten Class, lediglich die einzelnen Figuren,
die der Caller dann miteinander kombiniert und singt.

Sind Sie nun neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einfach mal bei einem unserer Clubabende, einer Veranstaltung oder einem unserer Auftritte vorbei. Die Termine finden Sie auf dieser Homepage.

Wir heißen sie gerne jederzeit als Zuschauer willkommen.